Friedberg

Stadt Friedberg
Tourist-Info in der Stadthalle
Am Seebach 2
61169 Friedberg
Tel. 06031-72460 oder 88205
Fax 06031-61270
stadthalle(at)friedberg-hessen.de
www.friedberg-hessen.de

Geo-Koordinaten: N 50.335278°, E 8.755°

 

Friedbergs Geschichte spiegelt sich in seinen Sehenswürdigkeiten wieder. Die gut erhaltene Badeanlage in der Burg ist ein karger Überrest eines römischen Kastells und Lagerdorfs, das sich vom Ende des ersten bis zur Mitte des dritten Jahrhunderts nach Christus über das Gebiet der Burg und Altstadt erstreckte. Adolfsturm und Liebfrauenkirche prägen bis heute die Stadtansicht, die bis zu 30 Meter breite Kaiserstraße die Stadtstruktur. Im 13. und 14. Jahrhundert entstanden diese Bauten, in einer wirtschaftlichen und politischen Glanzzeit für die Kaiserliche Reichsburg und die Freie Reichsstadt.

Im Herzen der Altstadt, im ehemaligen jüdischen Getto, verbirgt sich ein Bauwerk von nationalem Rang, das Judenbad, eine 25 Meter tiefe Schachtanlage aus der Zeit nach 1260. Schon die Römer wußten die Lage Friedbergs zu schätzen. Vor 2000 Jahren errichteten sie auf dem heutigen Burgberg ein Kastell. Zu Zeiten des Kaisers Friedrich Barbarossa erhielt die Festung den Rang einer "Reichsburg". 1170 erfolgte dann die Gründung der Stadt Friedberg.

Die Freie Reichsstadt gelangte rasch zu wirtschaftlicher Blüte. Durch ihre hervorragende Lage wurde sie eine bedeutende Messestadt. Auf der 700 Meter langen und 30 Meter breiten Kaiserstraße fanden damals die Frühjahrs- und Herbstmessen statt. Beim Gang durch die Altstadt mit ihren idyllischen Winkeln finden sich zahlreiche architektonische Relikte vergangener Zeiten. Im Herzen der Altstadt, im ehemaligen jüdischen Viertel, finden Sie ein Kulturdenkmal von historischem Rang. Das "Judenbad", eine Mikwe, gilt als das bedeutendste der wenigen noch erhaltenen jüdischen Ritualbäder romanischen Baustils. Hoch überragt die Liebfrauenkirche - eine spätgotische Hallenkirche mit wertvollen mittelalterlichen und modernen Glasmalereien - die niedrigen Bürgerhäuser der Altstadt. Unbedingt aufsuchen sollten Sie die Burganlage, mit 39 000 Quadratmetern die größte Deutschlands. Zwischen dem südlichen Burgtor und dem imposanten Adolfsturm finden sich Zeugnisse der Baukunst aus allen geschichtlichen Epochen.

Es finden regelmäßig Themen- und Erlebnisführungen durch Friedberg statt.